Pigmentfarben und Acrylfraben

Du willst, dass deine Modelleisenbahn so realistisch wie möglich aussieht? Dann empfehle ich Dir dich an eine Alterung deiner Modelleisenbahn zu wagen.

An der Modellbahn gibt sich der ambitionierte Hobbyist nicht mit dem erstbesten Ergebnis zufrieden. Genau wie Du strebt der Modellbahner immer nach Perfektion, dabei immer im Blick: die Realität. Wenn die Modellbahn erst einmal platziert ist und die ersten Gebäude stehen, um die Szenerie auszuschmücken, dann wäre man vielleicht geneigt zu meinen, die Sache sei beendet und man könne sich nun anderen Projekten widmen. Doch freilich: Du weißt, dass das nicht so einfach ist. Der Blick eines fachkundigen Modellbauers genügt, um zu erkennen, dass noch etwas fehlt - ein letzter Schliff, der die selbstgeschaffene Welt auf hübschen Modellen in ein authentisches Abbild der Wirklichkeit verwandelt. Des Rätsels Lösung naht: Alterung! Erst die Alterung von Modellen, Gebäude und der ganzen Landschaft lässt eine Modelleisenbahnanlage erst realistisch wirken. Dabei ist meiner Erfahrung nach, das Arbeiten mit Pulverfarben die einfachste Art, doch auch die Alterung mittels Airbrush, macht Spaß.
 

Lifecolor Cleaner (250ml)
Mit dem Lifecolor Cleaner (250ml) reinigst du deine Pinsel und deine Airbrush-Pistolen nach dem gebrauch von Lifecolor Farben.
8,50 EUR
3,40 EUR pro 100ml
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
Lifecolor Thinner (250ml)
Acrylverdünnungsmittel
6,50 EUR
2,60 EUR pro 100ml
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
Lifecolor - Liquid Pigments LPW01 Burnt Umber
NEU
3,49 EUR
15,86 EUR pro 100ml
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
Lifecolor - Liquid Pigments LPW02 Black Umber
NEU
3,49 EUR
15,86 EUR pro 100ml
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
Lifecolor - Liquid Pigments LPW03 Burned Olive Green
NEU
3,49 EUR
15,86 EUR pro 100ml
inkl. 17% MwSt. zzgl. Versand
1 bis 16 (von insgesamt 81)

Wie funktioniert die Alterung mit Pulverfarben?

Mit Pulverfarben auch noch bekannt als Pigmentfarben kann man ganz schnell und leicht zum gewünschten Ergebnis kommen. Es gibt hier zwei Methoden die in der Modellbahn zu Anwendung kommen. Die Trockenmethode ist die vermutlich einfachste Methode Lokomotiven, Waggons, Gebäude und Landschaften zu altern und zu verwittern. Persönlich bevorzuge ich diese Methode um meine Modellbahnanlage zu altern, sie ist einfach und man kann auch nicht viel falsch machen. Denn kommt es zu einem Fehler so kann man mittels Wasser die Farben wieder entfernen. Bei diesem Alterungsprozess werden die Pigmentfarben trocken mittels weichem Pinsel aufgetragen, ohne Wasser und ohne zusätzliche Produkte. Die Pulverfarben bleiben genau dort hängen wo auch in der Realität Schmutz und Witterung ansetzt. Um die Pulverfarben an dem Modell zu fixieren, kann man dies mittels Klarlack tun, am besten einen matten Klarlack verwenden. Das Fixieren der Farbe ist allerdings nur eine Option. 
 

Wie funktioniert die Alterung mit Lifecolor Farben?

Der Unterschied zur Alterung mit Pulverfarben ist, dass man bei Alterung mit Acrylfarben einen Airbrush benutzt, natürlich kann man auch hier mit einem geeigneten Pinsel arbeiten, doch nach meiner Erfahrung werden die Arbeiten mit dem Airbrush sehr realistisch. Allerdings braucht das Arbeiten mit einem Airbrush Übung. Anders als bei der Verwendung von Pigmentfarben, werden beim Arbeiten mit einem Airbrush die Farben immer verdünnt, dafür nutze ich den Verdünner von Lifecolor, dies verhindert, dass die Farbe in der Airbrushpistole verklebt. Nach dem Anbringen der Farbe ist es ratsam die Airbrushpistole zu reinigen, ich habe verschiedene Produkte ausgiebig getestet und bin zum Entschluss gekommen, dass der Cleaner von Lifecolor hervorragend dafür geeignet ist.   
 

Wie altere ich Schienen?

Ich habe verschiedenes ausprobiert, wie man Schienen altern kann. Mein Ergebnis, es ist ein Mix aus verschiedenen Techniken. Zunächst altere ich meine Schienen mit dem Airbrush, nutze dafür natürlich passende Rosttöne, es gibt unterschiedliche Rosttönungen, da es auch unterschiedlichen Rost gibt. Die geraden Strecken und Kurven färbe ich immer mit dem Airbrush, bei den Weichen, wo eine gewisse Präzision gefragt ist, arbeite ich mit sehr dünnen und feinen Pinseln um sehr genau arbeiten zu können. Natürlich wird beim Lackieren der Schienen mehr lackiert als man möchte, den oben auf der Schiene darf nachher keine Farbe sein, da dort der Stromkontakt ist für die Lokomotiven. Doch auch wenn durch das Arbeiten mit dem Airbrush die Schiene komplett koloriert wird, so kann man im Nachhinein wenn es leicht angetrocknet ist die Schiene mit einem Reinigungsstein bzw. Schleifstein reinigen. Doch egal wie man sich anlegt, es macht sehr viel Spaß und wenn man sich das Endergebnis anschaut und die verwitternden Gleise betrachtet, stellt man fest es sieht jetzt aus wie bei der realen Eisenbahn.     
 
 
Welches Produkt soll ich für mein Projekt nutzen?
Nun, wie du siehst gibt es viele unterschiedliche Produkte um ans Ziel zu kommen. Ich selbst habe einige Zeit gebraucht um die passende Produkte für meine Projekte zu finden. Aus dieser Erfahrung kannst natürlich auch du jetzt profitieren. Wenn du fragen hast oder nicht wirklich weißt, welche Farben du nehmen sollst, kannst du mich gerne kontaktieren oder einfach mal in mein Ladengeschäft vorbei kommen, hier berate ich dich gerne.